Erfahrungswelten für Kinder

Kinder lernen durch Erfahrung, denn Lernen ist eine aktive Auseinandersetzung mit konkreten Erlebnissen und vielfältigen Bezugspersonen. Erfahrungen sind Voraussetzungen für die Lebensfähigkeit.

Wir gestalten den Alltag für und mit Kinder ausgewogen und vielfältig.

Als FachpädagogInnen teilen wir die Expertenmeinungen, dass ein institutioneller, pädagogisierter Bildungsalltag zu wenig Platz für eine nichtorganisierte Kindheit lässt. Deshalb sichern wir den Kindern Zeit und Räume für das Wichtigste im Kinderleben- für die Selbstbildung im Freispiel und für Erfahrungen außerhalb der Kita.

Unstrittig ist: den organisierten, beobachteten Kindern von heute gehen unzählige Kindheitserfahrungen verloren. Deshalb werden kindliche Lebenswelten außerhalb von Tageseinrichtungen immer bedeutsamer für die Entwicklung zu einem lebensfähigen Menschen. Weltentdeckung braucht Öffnung!

Als pädagogisches Team suchen wir Lösungen dafür wie wir den Kindern diese Erfahrungen beständiger und noch vielfältiger ermöglichen können und auch wir stellen fest: Eine beständige Umsetzung von zusätzlichen Erfahrungsmöglichkeiten außerhalb der Tageseinrichtung ist eine Herausforderung. Deshalb entwickelten wir das Projekt „Erfahrungswelten“ Wir organisieren eine Vielzahl von Projekten, Aktionen, Angeboten und Bildungsreisen außerhalb der Tageseinrichtung.

Erfahrungswelten für Kinder“ ist mittlerweile ein Erfolgsprojekt und bereichert den Alltag der Kinder und MitarbeiterInnen ungemein.

Spontane Aktionen in Kleinstgruppen wie:
Im Bauernmarkteinkaufen, Eis essen, Bewohner, Unternehmer im Quartier besuchen, in der Wasserspielanlage Planschen, usw.

 

 

Angebote unserer MitarbeiterInnen freiwilliger HelferInnen annehmen, wie:

 Philosophieren mit Michael Sigmund

 Holzwerkstatt mit Opa Stock

 Vorlesen lassen durch Opa Zerbe

 Backen oder kochen mit Nadine Gerloff

 Singen, spielen, tanzen mit Abass Al Khouder

 Spiel und Spaß mit den BewohnerInnen der betreuten Wohnanlage am Schwanenteich

 

 

An Bildungsreisen und Ausflügen teilnehmen, wie:

Die Stadt erkunden und alles besuchen was interessant ist (Museen, Bibliothek, Unternehmen, Fabriken, Werke, Klettergarten, historische Gebäude, Fußballverein, Motocrosssfahrer, den Oberbürgermeister, die Oldtimerfreunde, den Tiergarten, Stadtfeste, Musikveranstaltungen, usw.

 

Mal Großstadt ausprobieren in Hannover, Magdeburg, Berlin

Radtouren und Wanderungen in unserer schönen Altmark

 

Kultur und Kunst erleben

 in Kunstprojekten

 in Ausstellungen

 durch Künstler treffen, usw.

 

Extraangebote für die Wachkindergruppe

 In Kleinstgruppen unterwegs

 

Sonderangebote für die Vorschulgruppe

 Der Juli- ein Monat „Unterwegs“